"Himmelreich des Wechsels"  

Debütkonzert des Maulbronner Kammerchors unter neuer Leitung

Benjamin Hartmann

Das Jahr 2016 ist für den Maulbronner Kammerchor in vielerlei Hinsicht besonders. Nachdem im Juni der Gründer und langjährige Leiter Jürgen Budday feierlich verabschiedet wurde, tritt mit Benjamin Hartmann ein Vertreter der jungen Dirigentengeneration am nächsten Samstag, dem 24.09.2016 um 20 Uhr bei den Klosterkonzerten Maulbronn seine Nachfolge an. Ein mit Spannung erwartetes Konzert, ein Heimspiel für beide, den 26-jährigen Dirigierprofi und ehemaligen Seminaristen Hartmann sowie für den Maulbronner Kammerchor.

"Himmelreich des Wechsels" hat Benjamin Hartmann sein Debütprogramm beziehungsreich überschrieben und den Herbst als Naturmetapher des Wechsels in den Mittelpunkt des Programmes gestellt. Als Zeit der Einkehr wechselt die dritte Jahreszeit zwischen Melancholie und Euphorie, würdigt das Alte und verweist auf das Neue. Hartmann: "Die Konzerte möchten einladen, Wechsel als etwas Positives und Lebendiges zu erfahren und im musikalischen Gewand etwas zu erahnen vom 'Himmelreich des Wechsels, mit Frühling und Herbst, Winter und Sommer' (Nietzsche)." Das musikalische Programm kombiniert dabei deutsche Chorklassiker von Reger, Brahms und Mendelssohn mit modernen Werken der baltischen Chorliteratur von Pärt, Tormis bis Ešenvalds.

Die baltische und skandinavische Chorliteratur liegt Hartmann. Nach Studienjahren in Leipzig wechselte er 2014 an die Königliche Musikhochschule Stockholm, wo er in diesem Jahr sein Masterstudium bei Fredrik Malmberg und Mats Nilsson abschloss. Benjamin Hartmann hat regel­mäßig mit Ensembles wie Eric Ericsons Kammarkör oder dem Schwedischen Rundfunkchor zusam­men gearbeitet und zahlreiche Einstudierungen geleitet. "Die schwedische Chorkultur im Geiste und der Tradition Eric Ericsons ist ein inspirierendes Umfeld für mich", bekennt der junge Nachwuchs-Dirigent. Seit Herbst 2014 dirigiert Hartmann ebenfalls den in Stockholm ansässigen semi?professionellen Kammerchor„Kammarkören Musikaliska“.

Seine Verbundenheit zu Maulbronn fasst Benjamin Hartmann so zusammen: "Das Weltkulturerbe braucht einen Chor, der es angemessen mit musikalischem Geist erfüllt und die Tradition am Leben hält. Ich bin als Pfarrerskind mit der protestantischen Kirchenmusik aufgewachsen und mithin der tiefen Überzeugung, dass diese Musik Menschen unnachahmlich berühren und transformieren kann."

Das geneigte Publikum wird gespannt sein, wie sich der Maulbronner Kammerchor nach dem Abschied seines Gründers und Spiritus Rectors Jürgen Budday am Samstag bei traditionellem Kerzenlicht in der Klosterkirche präsentieren wird. Wird der Unterschied zu hören sein? Wird der Unterschied zu spüren sein? Gelegenheit für Vergleiche wird es geben. Im Programm finden sich Wiederaufnahmen originärer Kammerchorstücke wie Pärts "Which was the son of" oder Regers "Der Mensch lebt und bestehet".

em

Eberhard Maier
Maulbronner Kammerchor
Präsident

 

Die nächsten Konzerte:

Sa, 12. November 2016, 18:00 Uhr

Ebern, Christuskirche
"Himmelreich des Wechsels"
Geistliches a-cappella-Programm
Leitung: Benjamin Hartmann

So, 13. November 2016, 17:00 Uhr
Kronach, Christuskirche
"Himmelreich des Wechsels"
Geistliches a-cappella-Programm
Leitung: Benjamin Hartmann

 

Kloster Maulbronn

 

Der Chor

Der Maulbronner KammerchorSein Debutkonzert gab der Chor 1983 in der New Yorker "Trinity Church"  auf dem Broadway, Ecke Wallstreet.

    Link Über den Chor

 

Konzerte

KonzeteHier finden Sie das aktuelle Konzertprogramm des Maulbronner Kammerchores.            

   
    Link Das aktuelle Programm        
    Link Konzertorte

 

Auszeichnungen

Auszeichnungen Eine Übersicht der Preise, die wir im Laufe der vergangenen Jahre gesammelt haben, finden Sie hier.

    Link Auszeichnungen

 

 

 

 

 

Arbeitskreis Musik in der JugendVerband Deutscher Konzertchöre